Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen...

Einverstanden!

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

19 Mär

Nach 2016 nun 2020 also wieder nach Indien. Warum, weil es ein auf so vielschichtige Art und Weise faszinierendes Land ist, das mit keinem der Länder, die ich bisher bereisen durfte (50), in keiner Weise vergleichbar ist. If you haven’t seen India, you haven’t seen the world. In erster Linie, die unglaublich freundlichen Menschen, dann die Farben der Saris, des Obstes und der Feste, der Umgang im Miteinander, diese Massen von Menschen und dann auch dieser Lärm, das Gehupe, die Musik, der Dreck, die Ruhe, die Tiere, die Geschichte, schlicht das Shanti, Shanti, Shanti.

13 Apr

India was a lifetime wish. Every time I saw it on TV or in a magazine, I got goosebumps. I had to wait 50 years until that dream became reality. Colors, smells, noise, massive crowds of people – I enjoyed everything and every minute with all my senses. My friends were split – one half said “oh, I want to go there, too” and the other half was “oh, I would never go there, to dangerous, to unsafe, afraid of Delhi belly, to loud, to dirty, …”