Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen...

Einverstanden!

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über m-art-v-sion

Mein Schaffen

"Der Gedanke für ein neues Werk, eine Idee wird mir zur richtigen Zeit von meinem Hirn gepostet. Ich bin immer bereit, diesen aufzugreifen, auch wenn die Umsetzung bzw. der Reifeprozess Monate, wenn nicht Jahre dauert.

Ich möchte, dass meine Bilder, Skulpturen, Malereien und mein Design im jeweiligen aktuellen Kontext gesehen werden. Dabei ist mir bewusst, dass der Betrachter nicht „allein“ auf das schaut, was er sieht. Immer ist er in der Betrachtungsweise von seiner gesamten Sozialisation, ja sogar den aktuellen Nachrichten, vom Schlaf in der Nacht davor und vom Frühstück beeinflusst.

Wie könnte ich das alles bei der Kreation beachten wollen? Wie beim Betrachter fließt auch bei mir meine gesamte Sozialisation, meine Vorfahren, mein Jetzt … in das Werk ein. Somit ist alles was ich produziere eine Seelenschau, eine Geschichte, die es sich lohnt zu lesen. Mir ist es genug, wenn der Betrachter eine Empfindung spürt. Ihm bleibt es frei mein Schaffen verstehen zu wollen.

Mein Ziel ist es, dass Kunst wirkt, egal ob politisch motiviert, der schönen Farben wegen oder einfach nur, weil es einen zurück bringt an einen schönen Gedanken oder voranbringt in ein Glücksempfinden.

So kann Genuss und Diskurs eins werden. Es-geschehen-lassen kann ein großer Moment sein, oft ganz still, tief in einem selber. Aber das Umfeld wird merken, dass man ein wertvolles Erlebnis hatte. Oft entfaltet es durch Teilen seine ganze Kraft. Die völlige Erfüllung ist es, wenn der Betrachter mit dem Künstler und der Künstler mit dem Betrachter den Ursprungsgedanken teilen kann. Das muss nicht mal ausgesprochen sein, es reicht der gleiche Gedanke an das Werk."

 

Über MARTiN SUiTER

Der gebürtige Allgäuer Designer, Bildermacher, Erzähler und Gestalter - Martin Suiter - ist immer schon - oder besser "nur" - in den Alpen wirklich zu Hause. Seit er fühlen kann, war er von der Schönheit und Einzigartigkeit seiner heimatlichen Bergwelt fasziniert. Sein vielfältiges Schaffen ist durch dieses alpine Lebensgefühl geprägt. Verbunden mit der natürlichen Erdung, gepaart mit der Freiheit, die ihm die Gipfel bieten, ergibt das seine schöpferische Kraft. Den nötigen Horizont schufen die vielen Reisen und vor allem die Begegnungen mit Menschen aller Frauenländer, Hautfarben sowie Sozial- und Bildungsebenen.

Auf diesen Seiten ist somit das Kompendium dieser Lebenserfahrung gebündelt. Gleichzeitig ist es die Erfüllung eines Traumes - mit seiner nicht-beruflichen Passion an die Öffentlichkeit zu gehen.

 

Martin Suiter Portrait

 

lavora vita:

Bücher:
2012 - 2016 Buch „Menschen bewegen“
2014 - 2016 Buch „Alexia. Die Geschichte eines wunderschönen Pferdes.“

Fotografien:
2012 Bilder „Weitsicht“
2013 - 2019 Bilder „still moving“
2015 Fotoprojekt „Hände beim Zahnarzt“
2019 - Fotoprojekt 4x4
2019 Bilder „mural & moral“

Leuchten:
2016 Leuchten „Die Alpen“
2016 Leuchtrahmen „Paris“
2017 Leuchten „Colorod“

Skulpturen / skulpturale Malerei:
2017 „Die Farben des Lebens“
2018 „Das Handwerk lebt“
2018 Skulptur „ich will Kunst“
2018 - 2019 „Yhy Intimicy vs. Liberty“

Sonstiges / spin offs:
2018 Postkarten Set „still moving“
2019 „Bullseye Kuh“

Journalistische Arbeiten / Blogs:
Kunst:
2015 What is Art
2015 Würth
2016 Tefaf
2016 Paris Photo
2017 Tefaf
2018 Art Basel
2018 RA Summer Exhibition
2018 Frieze

Reisen:
2014 Greece
2014 London
2015 New York
2016 Indien I.
2017 Japan
2018 Afrika! Afrika!
2019 Hallo! Sour Sdei! Xin Chào! Kambodscha / Vietnam

Sonstige:
2018 Buchmesse Ffm
2019 „Salone dell Mobile“

Menschen:
2019 Kolumne und Podcast „Diese Hände bewegen Südtirol“

Podcasts:
2019 „was ist Kunst?“

Kunst Performance
2020 „Mi_a“

Ausstellungen:
11/12 2018 Munich Art House
07-12 2019 Caffé Darling, Meran